FAQ - Häufig gestellte Fragen

Danke für dein Interesse an dieser Bewegung. Bei weiteren Fragen, kannst du uns jederzeit eine E-Mail schreiben. Wir bemühen uns, dir sobald wie möglich zu antworten.

Wie kam's dazu?

Als Florians Tochter vor einigen Jahren am Kinderspielplatz fast einen Zigarettenfilter in den Mund genommen hatte (sie war gerade mal ein paar Monate alt), wusste er, dass er etwas gegen diesen giftigen Müll unternehmen musste.

Wie kann man mitmachen?

Kommende Events, bei denen du teilnehmen kannst, werden auf den Plattformen, auf denen wir mit der Ploggerei vertreten sind, angekündigt.

Folge uns dafür auf Facebook, Twitter, Instagram, WhatsApp, etc. um kein Event zu verpassen!

Warum genau "Tschick"?

Tschick oder Zigarettenfilter sind der am meisten unachtsam weggeworfene Gegenstand, in einzelnen Städten ebenso wie global.

Da Zigaretten hoch giftig sind treten so mit jeder Zigarette Gifte in unsere Umwelt aus, die mindestens 40L Wasser pro Zigarettenstummel/-filter verseuchen.

Darum nehmen wir uns dieser Mammutaufgabe an, bis es eine politische, ökonomische und ökologische Lösung gibt, wie z.B. das Filterpfand und die Kreislaufwirtschaft der Wertstoffe, welche auch jeder Zigarette innewohnen.

Was bedeutet Ploggerei?

Ploggerei ist eine Art Wortspiel aus Ploggen und Polizei. Da wir ähnlich wie Polizisten unsere Mitmenschen beschützen möchten und auf die Einhaltung existenter Regeln und Strafen hinweisen, sie jedoch nicht exekutieren, passte der Name auf Anhieb perfekt zu unserer Initiative.

Wo bekommt man die Greifer her?

Ab einer Spende von € 30,- kannst du deinen persönlichen Ploggerei-Greifer von uns erhalten.

Durch deinen Beitrag hilfst du der Ploggerei passendes Equipment für jedes Mitglied anzuschaffen.

Werden die Zigarettenstummel gezählt?

Ja, die Zigarettenfilter werden überschlagsmäßig gezählt. Da wir wissen wie viele in unsere Sammelkübel hineinpassen, können wir die Menge entsprechend gut abschätzen, ohne stundenlang jeden einzelnen bereits aufgesammelten Tschickstummel noch 3 weitere Male umzudrehen.

Dürfen Kinder bei den Events mitsammeln?

Ja, Kinder sind generell meist die Ersten, die uns aktiv fragen, ob sie mitmachen dürfen. Da die meisten unserer Greifer auch abwinkelbar sind, können Kinder ab 4 Jahren gut damit umgehen. Wir haben nun auch noch kürzere Greifer angeschafft, da auch Florians jüngste Tochter (3 Jahre) bei dem großen Greifer manchmal Schwierigkeiten hat.

Kann ich meinen Hund bei einem Event mitbringen?

In manchen Parks gibt es eigene Hundezonen, in denen Hunde auch frei laufen können, andere Parkanlagen untersagen die Anwesenheit von Hunden.

Bitte vergewissere dich als verantwortungsvoller Hundehalter, ob der entsprechende Park Hunde erlaubt, dann steht auch dem Gassi bei einer Ploggerei-Aktion nichts im Weg.

Wie lange dauert so ein Event?

Wir sammeln zwischen 2 und 6 Stunden, je nach Eventankündigung. Wir behalten uns jedoch bei starken Wetterumschwüngen vor, das Event vorzeitig abzubrechen, um die allgemeine Sicherheit zu gewähren.

(Gewitter + Greifer = keine gute Idee)

Macht ihr das freiwillig?

Ja.

Darf man auch anderen Mist einsammeln?

Es steht dir frei jeglichen Mist einzusammeln, gezählt und von uns mitgenommen werden jedoch "nur" die Zigarettenfilter und Getränkestöpsel für unseren Kollegen, den Stöpselpeter.

Andere Verunreinigungen können in den Mistkübeln der Stadt vor Ort entsorgt werden.

Finden die Ploggerei-Events auch außerhalb Wiens statt?

Unser Fokus liegt derzeit auf den Parkanlagen in Wien. Selten finden wir uns auch im Wiener Umland zusammen, wenn dem so ist, findest du diese Informationen im jeweiligen Event.

Wie reagieren andere Leute, wenn sie euch sehen?

Bislang waren die Begegnungen ausschließlich positiv und viele wollen auch die Greifer ausprobieren und gleich für einen Moment Teil der Bewegung sein.

Wir lassen dies gerne zu und hoffen so auch andere für die Ploggerei begeistern zu können.

Was passiert mit den gesammelten Stummeln?

Langfristig wünschen wir uns einen #Filterpfand, daher nutzen wir auch diesen Hashtag, um die Politik auf dessen Notwendigkeit hinzuweisen. Bis dahin arbeiten wir mit dem Künstler, Ronald "HeRo" Heberling, zusammen, der aus den Stummeln gesellschaftskritische Kunst macht.

Du kannst dir somit sicher sein, dass die Stummeln durch unsere Einsätze einem sinnvollen Nutzen zugeführt werden.

Wo liegen die meisten Tschickstummel?

Leider gibt es darauf keine eindeutige Antwort... Zigarettenfilter finden sich an den skurrilsten Orten.

Nicht von ungefähr kommt der Ausspruch:

"Du bist augsoffana ois a Heisltschick!"

Geht ihr auch raus, wenn's regnet?

Am liebsten rückt die Ploggerei bei Schönwetter aus. Nasse Stummel können nicht für die Kunstprojekte verwendet werden. Ebenso wäscht der Regen viele der enthaltenen Giftstoffe aus den Filtern in die Umgebung aus. Ein weiterer Grund um so oft und intensiv wie möglich auf Patrouille zu gehen.

Was benutzt ihr zum Sammeln?

Jede Menge Motivation, Handschuhe, Müllgreifer und ein Küberl. Natürlich haben wir bei unseren Einsätzen stehts eine weiße Weste... ehrlich, du erkennst uns an den weißen Warnwesten mit der Ploggerei Aufschrift am Rücken und unserem Logo auf der linken Brust!

Logo

© Ploggerei
Verein zum Biodiversitätserhalt und Menschheitsfortbestand
ZVR-Zahl: 1609671715

Alle Rechte vorbehalten.